DVAG
DVAG

Der DVAG veranstaltet zusammen mit der Hafencity-Universität am 4./5. März die Fachtagung mit Exkursion:
Das südliche Überseequartier in der Hamburger HafenCity: Shopping und Städtetourismus in neuen Dimensionen
Anmeldung unter: https://de.surveymonkey.com/r/53SCDTJ

Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Fachleute aus den Bereichen Stadtentwicklung, Handel, Tourismus und Immobilien als auch an Interessierte der Hamburger Stadtentwicklung. Auch Nicht-DVAG-Mitglieder sind herzlich Willkommen!

Ansprechpartnerinnen:

Dr. Maike Dziomba, DVAG-Arbeitskreis Immobilien: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verena Isenber, DVAG-Arbeitskreis Einzelhandel: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Am Freiteig den 4. März 2016 sind alle Mitglieder ab 18 Uhr herzlich zur DVAG Mitgliederversammlung in die Hafencity-Universität Hamburg, Überseeallee16, 20457 Hamburg, eingeladen.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung findet auch die Wahl der Vorstands für die Amtszeit 2016 bis 2017 statt. Die Wahlunterlagen haben alle DVAG Mitglieder im Januar per Post erhalten. Eine Briefwahl ist mit Einsendung der Stimmzetel bis 26. Februar 2016 (Datum des Postempels) ebenfalls möglich.

Ebenfalls wird der vom DVAG Vergebene Walter-Christaller-Preis während der Mitgliederversammlung  an den diesjährigen Preisträger/die Preisträgerin übergeben.

Der Vorstand freut sich auf eine hohe Wahlbeteiling und viele Teilnehmer an der Mitgliederversammlung!

 

von Katharina Hamacher, in Zeitschrift arbeitsmarkt Umweltschutz und Naturwissenschaften mit Jobs u.a. für Geographen, Biologen, Ingenieure, ..., Heft 19/2015

In Gedenken an sein Gründungs- und Ehrenmitglied Dr. Walter Christaller stiftet der Deutsche Verband für Angewandte Geographie e.V. (DVAG), Trier, zusammen mit dem Julius Springer Verlag, Heidelberg-Berlin, den

  Walter-Christaller-Preis

 

Der alle zwei Jahre verliehene Preis wird 2015 ausschließlich für hervorragende deutsch- und englischsprachige universitäre Abschlussabreiten (Diplom- und Magisterarbeiten) auf dem Gebiet der AngewandtenGeographie vergeben, um deren Grundlegung sich Dr. Walter Christaller verdient gemacht hat. Mehr dazu hier.

Gemeinsame Studie der Geographischen Institute der Ruhr-Universität Bochum und der Humboldt-Universität zu Berlin sowie des Deutschen Verbandes der Angewandten Geographie (DVAG)

Die Umsetzung des Bologna-Prozesses im Fach Geographie erfolgte in Deutschland erstmalig mit der Einführung von gestuften Studiengängen an der Ruhr-Universität Bochum im Jahr 2001. Zu den Universitäten, die bald darauf folgten, gehörte im Jahr 2003 die Humboldt-Universität zu Berlin. Mittlerweile haben alle deutschen Geographischen Institute die Umstellung mehr oder weniger vorgenommen. Daraus resultiert, dass zunehmend Absolventinnen und Absolventen auf den Arbeitsmarkt gelangen, deren Abschlüsse sich formal und strukturell zum Teil drastisch von dem klassischen Diplom- oder Magister-Abschluss unterscheiden und die daher häufig vor Erklärungs- und Akzeptanzproblemen stehen.

Auf der anderen Seite stehen die Arbeitgeber oft vor der Frage, welche Erwartungen und Anforderungen sie an diese Berufseinsteiger stellen können und wie eine angemessene Bezahlung für sie aussieht. Die veränderte Berufsqualifikation oder Berufsfähigkeit der neuen Absolventen wird zwar bundesweit immer wieder diskutiert, es fehlen aber bisher belastbare Daten, die eine objektive Beurteilung ermöglichen. Vor diesem Hintergrund verfolgte die hier vorliegende Untersuchung zwei Ziele: Zum einen sollten die Erfahrungen von Absolventen der neuen Studiengänge bei der Arbeitsplatzsuche und dem Berufseintritt erfasst, zum anderen die Erwartungen der Arbeitgeber gegenüber den verschiedenen Absolventen sowie ihre Erfahrungen mit den neuen Mitarbeitern eingeholt werden.
Es bot sich an, die Befragung ausgehend von den Standorten durchzuführen, die im vergangenen Jahrzehnt eine möglichst große Anzahl von Absolventen der Bachelor- und Masterstudiengänge hervorgebracht haben. Aus diesem Grunde wurden die Ehemaligen der Ruhr- und der Humboldt-Universität angeschrieben. Um einen Einblick in die Unternehmensseite zu erhalten wurden zudem die Mitglieder des Deutschen Verbandes für Geographie (DVAG) um die Teilnahme an der Befragung gebeten.

Band 77, Herausgegeben vom Geographischen Institut der Ruhr-Universität Bochum, Schriftleitung:Carsten Jürgens
Autoren: Astrid Seckelmann, Daniel Heinrich, Bernd Marschner

find us on ...   icon xing 24x24

Unsere Veranstaltungen

Hier finden Sie unsere aktuellen Veranstaltungen

 

Klicken Sie hier

 

Fachzeitschrift

Ausgabe 01-2017:

Falsche DVAG ?

Sie suchen die Deutsche Vermögensberatung?

DVAG Aktuell
DVAG Altersvorsorge
DVAG Unternehmensgruppe

Sondermeldung

Veranstaltungen buchen:

Bei Problemen oder Fragen zur Veranstaltungsbuchung
melden Sie sich bitte direkt beim Veranstalter oder unter: 
geschaeftsstelle@gs.geographie-dvag.de