DVAG
DVAG
  • DVAG-Fachtagung – Stadtplanung unterschätzt oft das Verbraucherverhalten: Die Zentralität einer Stadt sagt viel darüber aus, wie attraktiv ihr Einzelhandelsangebot für die Bewohner im Umland ist. Das entscheidet über das Umsatzpotenzial des örtlichen Handels. Mit den Fragen, wie das Verhalten der Verbraucher in einer Stadt die Zentralität beeinflusst und ob Zentralität als Wertmaßstab für Stadtentwicklung geeignet ist, befasste sich Norbert Lingen, Geschäftsführer der Markt und Standort Beratungsgesellschaft bei der DVAG-Fachtagung in Düsseldorf. (Seite 19)

erschienen im Handelsimmobilien Report Nr. 150 vom 12.07.2013, Dr. Ruth Vierbuchen

“arbeitsmarkt” des Wissenschaftsladens Bonn ist ein Artikel zum Arbeitsmarkt in der Geographie erschienen.

von Holger Wolpensinger, in Zeitschrift arbeitsmarkt Umweltschutz und Naturwissenschaften mit Jobs u.a. für Geographen, Biologen, Ingenieure, ..., Heft 26/2013

alt

entgrenzt – studentische Zeitschrift für Geographisches ist eine halbjährlich erscheinende raumwissenschaftliche Zeitschrift, die im Jahr 2010 von Studierenden in Leipzig gegründet wurde. Herausgegeben wird die Zeitschrift vom gemeinnützig anerkannten Verein GeoWerkstatt Leipzig e.V. Die Zeitschrift entsteht dezentral, durch ehrenamtliche MitarbeiterInnen an verschiedenen Standorten im deutschsprachigen Raum. Die Zeitschrift erscheint am 01. Mai und 01. November eines Jahrs, gratis auf der Webseite www.entgrenzt.de

Unter den folgenden Links finden Sie die aktuellen Ausgabe mit dem Interview des Vorsitzenden des DVAGs, Dr. Andreas Veres:

entgrenzt Ausgabe 4 – Bildschirmversion (8.3 MB)
entgrenzt Ausgabe 4 – Druckversion (12 MB)

Wir freuen uns sehr, dass Theo Schierbaum unserem Kooperationspartner, dem Blog Arbeitswelt der Geographie, seine Studie zur Verfügung gestellt hat. Im Folgenden hat er die wichtigsten Erkenntnisse seiner Befragung von 400 ehemaligen AbsolventInnen der Geographie zusammengefasst.

Die Geographie ist ein Fach, das seit jeher durch seine Breite und Vielfältigkeit besticht. An der Grenze von Natur- und Geisteswissenschaften bieten sich Geographen bekanntermaßen unterschiedlichste Einsatzfelder.

Die Vielfalt dieser Einsatzfelder ist allerdings so groß, dass sie in keiner Beschreibung der Berufsperspektiven von Geographen erfasst wird. Die vorliegende Umfrage stellt daher den Anspruch, in einem gewissen Reliabilitäts- und Validitätsrahmen eine Kategorisierung möglicher Tätigkeitsfelder vorzunehmen. Das Ziel dabei war, Aussagen über die Berufswege von Geographen in Abhängigkeit ihrer Ausrichtungen zu treffen. Darüber hinaus kann aus den Ergebnissen der Umfrage abgelesen werden, inwieweit sich bestimmte Entscheidungen in der Ausbildung auf bedeutende Umstände, wie Gehalt und Zufriedenheit, auswirken.

Zum Download der Studie:
Schierbaum, T. (2011). Berufsperspektiven von Geographinnen und Geographen

  • Real-Estate-Researcher: Alleskönner mit Forschergeist
    Wenn das Sprichwort "Man wächst mit seinen Aufgaben" auf ein Berufsbild besonders zutrifft, dann auf das des Real-Estate-Researchers. Ein grundständiges Studium, das gezielt auf dieses Arbeitsfeld in der Immobilienbranche vorbereitet, gibt es bislang nicht...

von Martina Vetter in www.immobilien-zeitung.de, 14.06.2012

find us on ...   icon xing 24x24

Unsere Veranstaltungen

Hier finden Sie unsere aktuellen Veranstaltungen

 

Klicken Sie hier

 

Fachzeitschrift

Ausgabe 01-2017:

Falsche DVAG ?

Sie suchen die Deutsche Vermögensberatung?

DVAG Aktuell
DVAG Altersvorsorge
DVAG Unternehmensgruppe

Sondermeldung

Veranstaltungen buchen:

Bei Problemen oder Fragen zur Veranstaltungsbuchung
melden Sie sich bitte direkt beim Veranstalter oder unter: 
geschaeftsstelle@gs.geographie-dvag.de