Deutscher Verband für Angewandte Geographie e.V.

Weiterbildung

Nach­haltige Regiona­len­twick­lung” lautet der Titel ein­er Online-Vor­lesung, die Prof. Dr. Tobias Chilla vom Geo­graphis­chen Insti­tut der Uni­ver­sität Erlan­gen sowie Prof. Dr. Dr. Olaf Kühne (Hochschule Wei­hen­stephan-Tries­dorf) für die Virtuelle Hochschule Bay­ern (vhb) erstellt haben.

Das Ange­bot richtet sich ein­er­seits an Studierende dieser bei­den Hochschulen wie auch an Studierende aller anderen Hochschulen Bay­erns. Grund­sät­zlich kann – je nach belegten Teilmod­ulen – ein Leis­tungsnach­weis im Umfang zwis­chen 2,5 und 5 ECTS erwor­ben wer­den und an allen bay­erischen Hochschulen (und ggf. darüber hin­aus) anerkan­nt wer­den.

Zugle­ich ist der Kurs, der jedes Semes­ter ange­boten wird, für Prak­tik­er der Regiona­len­twick­lung – und damit auch für viele DVAG-Mit­glieder – konzip­iert, die ihr Wis­sen auf­frischen und ver­tiefen wollen: „Wirtschafts­förder­er, Region­al- und Kli­maschutz­man­ag­er, Plan­er etc. find­en hier sich­er vielfältige Anknüp­fungspunk­te. Wir sind der Überzeu­gung, dass wir damit auch ein attrak­tives Weit­er­bil­dungsange­bot für Beruf­stätige geschaf­fen haben“, erk­lärt Prof. Chilla, selb­st DVAG-Mit­glied. „Zumal die Teil­nahme bei freier Zeit­ein­teilung von jedem beliebi­gen Rech­n­er mit Inter­net­zu­gang erfol­gen kann.“

Der Kurs gliedert sich in vier Kapi­tel:

  1. Ein­führung: Was ist eine Region?
  2. Das Instru­men­tar­i­um der Regiona­len­twick­lung
  3. Hand­lungs­felder nach­haltiger Regiona­len­twick­lung
  4. Syn­these: Was ist gute Regiona­len­twick­lung?

Auf­grund der regionalen Ver­ankerung des Kurs­es entstam­men viele Beispiele dem bay­erischen Kon­text, sind aber freilich auch für ‚Nordlichter‘ inter­es­sant und ver­ständlich auf­bere­it­et.
Der Lern­er­folg wird im Juli in Form ein­er Präsen­zk­lausur (zeit­gle­ich in Erlan­gen und in Wei­hen­stephan) geprüft. Betreut wird der Kurs von Dipl.-Geogr. Markus Neufeld, wis­senschaftlich­er Mitar­beit­er bei Prof. Chilla und zugle­ich Sprech­er des DVAG-Region­al­fo­rums Erlan­gen-Nürn­berg.

Die Teil­nah­mege­bühr beträgt für Nicht-Studierende EUR 70,–.

www.vhb.org
> Natur­wis­senschaften > Geowis­senschaften > Nach­haltige Regiona­len­twick­lung

Kon­takt: markus.neufeld@fau.deDiese E-Mail-Adresse ist vor Spam­bots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschal­tet sein!”>

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spam­bots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschal­tet sein!”> GIS-Weit­er­bil­dung, alta 4

Die alta4 Geoin­for­matik AG gehört seit Jahren zu den Pio­nieren auf dem Gebi­et Web-bezo­gen­er GIS-Soft­ware und Dien­stleis­tun­gen. Als Unternehmen für branchenüber­greifende IT-Lösun­gen mit Raum­bezug zählt alta4 zu den ersten Adressen im deutschsprachigem Raum. Durch pro­fes­sionelle ArcGIS-Schu­lun­gen ver­set­zen wir GIS-Nutzer in die Lage, Geo­graphis­che Infor­ma­tion­ssys­teme effizient zu nutzen sowie vorhan­denes Wis­sen zu ver­tiefen. Von Grund­la­gensem­inaren hin zu Kursen in Python-Script­ing haben Sie die Wahl zwis­chen mehr als 15 The­men­bere­ichen an 13 Stan­dorten in Deutsch­land.

DVAG-Mit­glieder erhal­ten auf alle Kurse einen Rabatt von 10 Prozent.

  • ZGIS-Fort­bil­dun­gen des Insti­tuts für Geo­gra­phie und Ange­wandte Geoin­for­matik der Uni­ver­sität Salzburg

Das Zen­trum für Geo­graphis­che Infor­ma­tionsver­ar­beitung Salzburg (ZGIS) ist seit 1988 am Insti­tut für Geo­gra­phie und Ange­wandte Geoin­for­matik der Uni­ver­sität Salzburg als Kom­pe­tenzzen­trum für GIS ein­gerichtet. ZGIS ist ein­er der kom­pe­ten­testen Anbi­eter von Fort­bil­dungsver­anstal­tun­gen im Bere­ich Geo­graphis­che Infor­ma­tion­ssys­teme und Geo­graphis­che Infor­ma­tionsver­ar­beitung.

Auswahl der Ver­anstal­tun­gen:

  • Grund­la­gen von ArcInfo/ArcView
    · Satel­liten-Fern­erkun­dung und Bild­in­ter­pre­ta­tion
    · Ange­wandte Räum­liche Ana­lytik mit “Spa­tial Ana­lyst 2.0”
    · Neue GIS-Konzepte mit ArcIn­fo 8
    · GPS für GIS-Anwen­der

Alle Mit­glieder des DVAG erhal­ten einen Rabatt von 25 % auf alle ZGIS-Sem­i­nare. Anmel­dun­gen bitte direkt an ZGIS, Uni­ver­sität Salzburg unter Hin­weis auf die Rabat­tregelun­gen für DVAG-Mit­glieder.

GIS-Weit­er­bil­dung am IGF der Uni­ver­sität Osnabrück
Da GIS-Ken­nt­nisse in vie­len Tätigkeits­feldern immer mehr an Bedeu­tung gewin­nen und die Entwick­lun­gen in der Geoin­for­matik schnell voran­schre­it­en, ist eine kon­tinuier­liche indi­vidu­elle Weit­er­bil­dung auch nach ein­er abgeschlosse­nen Aus­bil­dung bzw. nach dem Studi­um wichtig. Damit auch Ihr Wis­sen immer auf dem neuesten Stand bleibt, nutzen Sie unser GIS-Kur­sange­bot.

Das Insti­tut für Geoin­for­matik und Fern­erkun­dung (IGF), das seit über 20 Jahren GIS-Weit­er­bil­dungskurse für Ein­steiger und Fort­geschrit­tene durch­führt, bietet aktuell fol­gen­des Pro­gramm an:

http://www.igf.uni-osnabrueck.de/kurse

Akademie der Ruhr-Uni­ver­sität Bochu
Das dig­i­tale Geoin­for­ma­tion­swe­sen entwick­elt sich sehr dynamisch und stellt ins­beson­dere für die Prak­tik­er ständig neue Her­aus­forderun­gen an ihre beru­fliche Qual­i­fika­tion.
Wir bieten Ihnen qual­i­fizierte, prax­is­na­he Weit­er­bil­dungsange­bote, um mit den tech­nol­o­gis­chen Entwick­lun­gen und den damit verknüpften Soft­ware­an­forderun­gen Schritt hal­ten zu kön­nen.
Das Weit­er­bil­dungsange­bot ist mod­u­lar aufge­baut, so dass sich alle Inter­essen­ten bedarf­s­gerecht die passenden Mod­ule auswählen kön­nen. Damit kön­nen spez­i­fis­che Weit­er­bil­dungs­bedürfnisse gezielt für den jew­eili­gen Tätigkeits­bere­ich abgedeckt wer­den.
Die einzel­nen Mod­ule behan­deln The­men aus den drei Säulen der Geoin­for­ma­tionsver­ar­beitung:

  • Geo­daten­er­fas­sung
  • Geo­daten­ver­ar­beitung
  • Geo­daten­vi­su­al­isierung

Ziel­gruppe: Geolo­gen, Geo­graphen, Archäolo­gen, Biolo­gen, Architek­ten, Bauin­ge­nieure, Plan­er und weit­ere Berufsgruppen/Branchen, die raum­be­zo­gene Infor­ma­tio­nen (2D/3D) benöti­gen.
Ange­botsin­for­ma­tio­nen kön­nen unter fol­gen­dem Link abgerufen wer­den: http://www.akademie.rub.de/weiterbildung/gis.shtml