DVAG
DVAG

300x146“Nachhaltige Regionalentwicklung” lautet der Titel einer Online-Vorlesung, die Prof. Dr. Tobias Chilla vom Geographischen Institut der Universität Erlangen sowie Prof. Dr. Dr. Olaf Kühne (Hochschule Weihenstephan-Triesdorf) für die Virtuelle Hochschule Bayern (vhb) erstellt haben.

Das Angebot richtet sich einerseits an Studierende dieser beiden Hochschulen wie auch an Studierende aller anderen Hochschulen Bayerns. Grundsätzlich kann – je nach belegten Teilmodulen – ein Leistungsnachweis im Umfang zwischen 2,5 und 5 ECTS erworben werden und an allen bayerischen Hochschulen (und ggf. darüber hinaus) anerkannt werden.

Zugleich ist der Kurs, der jedes Semester angeboten wird, für Praktiker der Regionalentwicklung – und damit auch für viele DVAG-Mitglieder – konzipiert, die ihr Wissen auffrischen und vertiefen wollen: „Wirtschaftsförderer, Regional- und Klimaschutzmanager, Planer etc. finden hier sicher vielfältige Anknüpfungspunkte. Wir sind der Überzeugung, dass wir damit auch ein attraktives Weiterbildungsangebot für Berufstätige geschaffen haben“, erklärt Prof. Chilla, selbst DVAG-Mitglied. „Zumal die Teilnahme bei freier Zeiteinteilung von jedem beliebigen Rechner mit Internetzugang erfolgen kann.“

Der Kurs gliedert sich in vier Kapitel:

  1. Einführung: Was ist eine Region?
  2. Das Instrumentarium der Regionalentwicklung
  3. Handlungsfelder nachhaltiger Regionalentwicklung
  4. Synthese: Was ist gute Regionalentwicklung?

Aufgrund der regionalen Verankerung des Kurses entstammen viele Beispiele dem bayerischen Kontext, sind aber freilich auch für ‚Nordlichter‘ interessant und verständlich aufbereitet.

Der Lernerfolg wird im Juli in Form einer Präsenzklausur (zeitgleich in Erlangen und in Weihenstephan) geprüft. Betreut wird der Kurs von Dipl.-Geogr. Markus Neufeld, wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Chilla und zugleich Sprecher des DVAG-Regionalforums Erlangen-Nürnberg.

Die Teilnahmegebühr beträgt für Nicht-Studierende EUR 70,--. Eine Anmeldung für das Wintersemester 2015/16 ist bis zum 10. Januar 2016 möglich.

www.vhb.org
> Naturwissenschaften > Geowissenschaften > Nachhaltige Regionalentwicklung

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!"> GIS-Weiterbildung, alta 4

altDie alta4 Geoinformatik AG gehört seit Jahren zu den Pionieren auf dem Gebiet Web-bezogener GIS-Software und Dienstleistungen. Als Unternehmen für branchenübergreifende IT-Lösungen mit Raumbezug zählt alta4 zu den ersten Adressen im deutschsprachigem Raum. Durch professionelle ArcGIS-Schulungen versetzen wir GIS-Nutzer in die Lage, Geographische Informationssysteme effizient zu nutzen sowie vorhandenes Wissen zu vertiefen. Von Grundlagenseminaren hin zu Kursen in Python-Scripting haben Sie die Wahl zwischen mehr als 15 Themenbereichen an 13 Standorten in Deutschland.

DVAG-Mitglieder erhalten auf alle Kurse einen Rabatt von 10 Prozent.


  • ZGIS-Fortbildungen des Instituts für Geographie und Angewandte Geoinformatik der Universität Salzburg
ZGIS

Das Zentrum für Geographische Informationsverarbeitung Salzburg (ZGIS) ist seit 1988 am Institut für Geographie und Angewandte Geoinformatik der Universität Salzburg als Kompetenzzentrum für GIS eingerichtet. ZGIS ist einer der kompetentesten Anbieter von Fortbildungsveranstaltungen im Bereich Geographische Informationssysteme und Geographische Informationsverarbeitung.

Auswahl der Veranstaltungen:

· Grundlagen von ArcInfo/ArcView
· Satelliten-Fernerkundung und Bildinterpretation
· Angewandte Räumliche Analytik mit "Spatial Analyst 2.0"
· Neue GIS-Konzepte mit ArcInfo 8
· GPS für GIS-Anwender

Alle Mitglieder des DVAG erhalten einen Rabatt von 25 % auf alle ZGIS-Seminare. Anmeldungen bitte direkt an ZGIS, Universität Salzburg unter Hinweis auf die Rabattregelungen für DVAG-Mitglieder.


GIS-Weiterbildung am IGF der Universität Osnabrück

alt

Da GIS-Kenntnisse in vielen Tätigkeitsfeldern immer mehr an Bedeutung gewinnen und die Entwicklungen in der Geoinformatik schnell voranschreiten, ist eine kontinuierliche individuelle Weiterbildung auch nach einer abgeschlossenen Ausbildung bzw. nach dem Studium wichtig. Damit auch Ihr Wissen immer auf dem neuesten Stand bleibt, nutzen Sie unser GIS-Kursangebot.

Das Institut für Geoinformatik und Fernerkundung (IGF), das seit über 20 Jahren GIS-Weiterbildungskurse für Einsteiger und Fortgeschrittene durchführt, bietet aktuell folgendes Programm an:

http://www.igf.uni-osnabrueck.de/kurse


Akademie der Ruhr-Universität Bochum

Das digitale Geoinformationswesen entwickelt sich sehr dynamisch und stellt insbesondere für die Praktiker ständig neue Herausforderungen an ihre berufliche Qualifikation.

Wir bieten Ihnen qualifizierte, praxisnahe Weiterbildungsangebote, um mit den technologischen Entwicklungen und den damit verknüpften Softwareanforderungen Schritt halten zu können.

Das Weiterbildungsangebot ist modular aufgebaut, so dass sich alle Interessenten bedarfsgerecht die passenden Module auswählen können. Damit können spezifische Weiterbildungsbedürfnisse gezielt für den jeweiligen Tätigkeitsbereich abgedeckt werden.

Die einzelnen Module behandeln Themen aus den drei Säulen der Geoinformationsverarbeitung:

  • Geodatenerfassung
  • Geodatenverarbeitung
  • Geodatenvisualisierung

Zielgruppe: Geologen, Geographen, Archäologen, Biologen, Architekten, Bauingenieure, Planer und weitere Berufsgruppen/Branchen, die raumbezogene Informationen (2D/3D) benötigen.

Angebotsinformationen können unter folgendem Link abgerufen werden: http://www.akademie.rub.de/weiterbildung/gis.shtml

find us on ...   icon xing 24x24

Unsere Veranstaltungen

Hier finden Sie unsere aktuellen Veranstaltungen

 

Klicken Sie hier

 

Fachzeitschrift

Ausgabe 01-2017:

Falsche DVAG ?

Sie suchen die Deutsche Vermögensberatung?

DVAG Aktuell
DVAG Altersvorsorge
DVAG Unternehmensgruppe

Sondermeldung

Veranstaltungen buchen:

Bei Problemen oder Fragen zur Veranstaltungsbuchung
melden Sie sich bitte direkt beim Veranstalter oder unter: 
geschaeftsstelle@gs.geographie-dvag.de