Deutscher Verband für Angewandte Geographie e.V.

Regionalwirtschaftliche Effekte der Energiewende: Das Beispiel der Northvolt-Ansiedlung in Heide

Lade Kar­te …

Datum/Zeit
Date(s) — 26. Juni 2024
17:00 — 19:00

Ver­an­stal­tungs­ort
Behör­de für Wirt­schaft und Inno­va­ti­on, Geschäfts­stel­le der Metro­pol­re­gi­on Hamburg

Kate­go­rien


DVAG-Fach­ver­an­stal­tung

 

Regionalwirtschaftliche Effekte der Energiewende: Das Beispiel der Northvolt-Ansiedlung in Heide 

 

Mitt­woch, 26. Juni 2024, 17.00 – 19.00 Uhr 

Geschäfts­stel­le der Metro­pol­re­gi­on Hamburg

Behör­de für Wirt­schaft und Inno­va­ti­on, Gro­ßer Sit­zungs­saal (Raum B.8.021 in der 8. Eta­ge), Alter Stein­weg 4, 20459 Hamburg 

Die Ener­gie­wen­de und der damit ver­bun­de­ne Bedeu­tungs­ge­winn der Elek­tri­zi­täts­er­zeu­gung aus rege­ne­ra­ti­ven Quel­len ver­än­dert für vie­le Unter­neh­men die Stand­ort­be­din­gun­gen. Nord­deutsch­land kann nach dem Mot­to „come to whe­re the power is” davon pro­fi­tie­ren, dass die Wind­ener­gie hier kos­ten­güns­tig pro­du­ziert wird. Für das schwe­di­sche Unter­neh­men North­volt war dies offen­bar ein ent­schei­den­der Fak­tor für die Ansied­lung einer Bat­te­rie-Fabrik in der Nähe von Hei­de an der schles­wig-hol­stei­ni­schen Westküste.

Die regio­nal­wirt­schaft­li­chen Effek­te wer­den immens sein: Das über­ar­bei­te­te Stadt-Umland-Kon­zept (SUK) der Regi­on Hei­de pro­gnos­ti­ziert allein für die­sen Bereich bis zu 10.000 neue Arbeits­plät­ze und 8.000 zusätz­li­che Wohn­ein­hei­ten, mit ent­spre­chen­den Effek­ten für Ver­kehr und sozia­le Infra­struk­tur, sowie eine hohe Nach­fra­ge nach neu­en Gewer­be­ge­bie­ten. Die Wir­kun­gen wer­den auch Ham­burg und die Metro­pol­re­gi­on betref­fen – nicht zuletzt, weil die North­volt-Zen­tra­le in Ham­burg sitzt.

Mit Impuls­vor­trä­gen und einer Dis­kus­si­on erör­tern wir die regio­nal­wirt­schaft­li­chen Effek­te die­ses Pro­jekts für die schles­wig-hol­stei­ni­sche West­küs­te sowie für Norddeutschland.

Pro­gramm

16:30 Ein­tref­fen, Kaf­fee und Getränke
17:00

 

Begrü­ßung und Moderation
Klaus Men­sing, CONVENT Men­sing und DVAG Ein­lei­tung aus Sicht der Metro­pol­re­gi­on Hamburg
Dr. Andrea Fär­ber, Metro­pol­re­gi­on Hamburg
17:10 Die Ent­schei­dung für Dithmarschen
Sven­ja Krimm, North­volt Ger­ma­ny GmbH
17:30 Die Chan­cen für die Regi­on – regio­nal­wirt­schaft­li­che Effekte
Erk Ulich, Kreis Dith­mar­schen, Wirt­schaft, Tou­ris­mus, Regionalentwicklung
18:00 Regio­nal­wirt­schaft­li­che Rah­men­be­din­gun­gen der Energiewende
Bene­dikt Wal­ker, Geo­gra­phi­sches Insti­tut der Uni­ver­si­tät Bonn
18:30 Dis­kus­si­on im Plenum
Input aus Ham­bur­ger Sicht: Ste­fan Matz, Ham­burg Invest 
19:00

 

Ende der Veranstaltung

Kur­ze Mit­glie­der­ver­samm­lung des DVAG

19:30 Gemein­sa­mer Aus­klang im Marinehof
Fleet­in­sel, Admi­ra­li­täts­stra­ße 77, ca. 3 min. Fußweg;
Selbst­zah­ler, bit­te bei Anmel­dung ange­ben zwecks Reservierung

 

 

 

Jetzt zur Veranstaltung anmelden:

Tickets

Ticket-Typ Preis Plät­ze
DVAG-Mit­glie­der 0,00€
Gäs­te 30,00€
Gäs­te (ermä­ßigt) 10,00€
Abend­essen (Selbst­zah­lung!)
Bit­te ange­ben, damit die Reser­vie­rung ent­spre­chend ange­passt wer­den kann!
0,00€

Anmeldungsinformationen

Ja
Nein

Ja
Nein

...

Ergebnisse der Mitgliederbefragung des DVAG e.V.: Zur berufliche Situation von Geographinnen und Geographen

Im Früh­jahr 2019 wur­de im Auf­trag des Vor­stands des DVAG e.V. eine Mit­glie­der­be­fra­gung zur beruf­li­chen Situa­ti­on ange­wandt täti­ger Geo­gra­phIn­nen durch­ge­führt. Mit der Durch­füh­rung wur­de Vanes­sa R. Hün­ne­mey­er beauf­tragt, bei der sich der Vor­stand herz­lich für die sehr gute Zusam­men­ar­beit bedankt.…

mehr...