Deutscher Verband für Angewandte Geographie e.V.

Wohnungsmärkte und soziale Nachhaltigkeit (Brown Bag Lunch des DVAG e.V. in der #GeoWoche2021)

Kar­te nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) — 6. Okto­ber 2021
11:45 — 12:45

Kate­go­rien


Vor­trags- und Dis­kus­si­ons­ver­an­stal­tung im Rah­men der #GeoWoche2021

Das The­ma „Woh­nungs­märk­te & sozia­le Nach­hal­tig­keit“ wird meis­tens von den vie­ler­orts ekla­tan­ten Eng­päs­sen an bezahl­ba­ren Woh­nun­gen bestimmt. Neben der sozia­len Zugäng­lich­keit des Mark­tes sind aber auch die Bedürf­nis­se der ver­schie­de­nen gesell­schaft­li­chen Grup­pen und eine kli­ma­ge­rech­te Schaf­fung von Wohn­raum zu beach­ten. Hier ist nicht nur die Woh­nungs­wirt­schaft gefragt, son­dern es müs­sen auch die rich­ti­gen Rah­men­be­din­gun­gen geschaf­fen wer­den, um den Woh­nungs­neu­bau und die anste­hen­den ener­ge­ti­schen Sanie­run­gen in Gang zu bringen. 

Die ein­zel­nen Beiträge:

Mehr als Ener­gie und Emis­sio­nen — Sozia­le Nach­hal­tig­keit auf den Woh­nungs­märk­ten (Vor­trag)

 

Lisa-Maria Homagk, Dr. André Scharmanski Quan­tum Immo­bi­li­en, Hamburg
 

Die Immo­bi­li­en­wirt­schaft ist heu­te mit stei­gen­den Anfor­de­run­gen zum The­men­feld Nach­hal­tig­keit kon­fron­tiert. Der Vor­trag stellt die ver­schie­de­nen Betrach­tungs­ebe­nen und Kri­te­ri­en für die sozia­le Nach­hal­tig­keit im Wohn­im­mo­bi­li­en­seg­ment vor. Hier sind nicht nur die SDGs (Sus­tainab­le Deve­lo­p­ment Goals), son­dern auch die EU-Regu­la­to­rik und die sozia­le Taxo­no­mie zu nen­nen. Auch das Markt­um­feld ist von anhal­tend hohem Nach­fra­ge­druck geprägt: ange­spann­te Märk­te sowohl im Miet- als auch im Eigen­tums­seg­ment las­sen die Fra­ge der Bezahl­bar­keit für die ver­schie­de­nen sozia­len Grup­pen in den Vor­der­grund treten. 

 

Kom­men­tar: Umset­zung der Aspek­te der sozia­len Nach­hal­tig­keit auf dem Ham­bur­ger Wohnimmobilienmarkt 

 

Dr. Ste­fan Brauckmann Moses Men­dels­sohn Insti­tut GmbH, Hamburg
 

Am Bei­spiel Ham­burgs sol­len die ver­schie­de­nen Aspek­te der sozia­len Nach­hal­tig­keit auf dem Woh­nungs­markt kom­men­tiert wer­den. Als Reak­ti­on auf die ange­spann­te Markt­si­tua­ti­on wur­de in Ham­burg 2011 das „Bünd­nis für das Woh­nen in Ham­burg“ zwi­schen dem Senat, den Ver­bän­den der Woh­nungs­wirt­schaft und der SAGA unter Betei­li­gung der Mie­ter­ver­ei­ne geschlos­sen. Seit­dem konn­ten die Neu­bau­ak­ti­vi­tä­ten deut­lich erhöht wer­den. Kern­ele­ment ist die Rege­lung, dass jeweils 30% der neu­en Wohn­ein­hei­ten als geför­der­ter Miet­woh­nungs­bau mit Miet­preis- und Bele­gungs­bin­dun­gen zu rea­li­sie­ren sind. Die Bünd­nis­part­ner haben sich zudem dem akti­ven Kli­ma­schutz ver­pflich­tet und stre­ben eine größt­mög­li­che Ener­gie­ef­fi­zi­enz und die CO2-Ver­mei­dung an. Benach­tei­lig­te Bevöl­ke­rungs­grup­pen sol­len beson­ders unter­stützt wer­den. Ein wei­te­res wich­ti­ges Ziel ist die sozi­al­ver­träg­li­che ener­ge­ti­sche Moder­ni­sie­rung, wobei auch die „stadt­bild­prä­gen­den Back­stein­fas­sa­den“ geschützt wer­den sollen.

 

Kom­men­tar aus Sicht der kri­ti­schen Geographie

 

Prof. Dr. Sebas­ti­an Schipper Uni­ver­si­tät Frankfurt/M.
 

An die Erkennt­nis­se des Vor­trags und des Kom­men­tars aus Ham­bur­ger Sicht anknüp­fend argu­men­tiert der abschlie­ßen­de Bei­trag, dass Wohn­raum unter kapi­ta­lis­ti­schen Ver­hält­nis­sen grund­le­gend von sei­ner wider­sprüch­li­chen Eigen­schaft als Ware einer­seits und Grund­be­dürf­nis ande­rer­seits struk­tu­riert ist. Der Ver­wer­tungs­pro­zess des Kapi­tals steht dem­zu­fol­ge regel­mä­ßig im Wider­spruch zu den Erfor­der­nis­sen einer aus­rei­chen­den Repro­duk­ti­on der Klas­se der Lohn­ab­hän­gi­gen. Sozia­le Nach­hal­tig­keit ist daher nur zu errei­chen, wenn brei­te Seg­men­te des Woh­nungs­an­ge­bots einer pro­fit­ori­en­tier­ten Ver­wer­tungs­lo­gik ent­zo­gen werden.

Orga­ni­sa­ti­on und Mode­ra­ti­on: Dr. Mai­ke Dzio­m­ba, AK Immobilien

Kos­ten­freie Teil­nah­me nach Anmel­dung zur #GeoWoche2021

 

...

DVAG-Preis für Angewandte Geographie — Ausschreibung 2021

DVAG-Preis für Ange­wand­te Geo­gra­phie Aus­schrei­bung 2021 Zusam­men mit dem Sprin­ger Ver­lag, Hei­­del­­berg-Ber­­lin stif­tet der Deut­sche Ver­band für Ange­wand­te Geo­gra­phie e.V. (DVAG) auch im Jahr 2021 den DVAG-Preis für Ange­wand­te Geo­gra­phie. Der alle zwei Jah­re ver­lie­he­ne Preis wird aus­schließ­lich für her­vor­ra­gen­de universitäre …

mehr...

...

DVAG und GeoDACH schreiben Preis für hilfreiche Praktikumsberichte aus

Gute Erfah­run­gen wei­ter­ge­ben! DVAG und Geo­DACH schrei­ben Preis für hilf­rei­che Prak­ti­kums­be­rich­te aus Der DVAG (Deut­scher Ver­band für Ange­wand­te Geo­gra­phie) und Geo­DACH (Ver­tre­tung deutsch­spra­chi­ger Geo­gra­phie­stu­die­ren­der) loben gemein­sam einen Preis für inspi­rie­ren­de Prak­ti­kums­be­rich­te aus. Der Preis wird im Okto­ber 2021 im Rah­men der …

mehr...